Der Schwarze Limbus    

'

Sagen und Erzählungen rund um den Kreis des Lebens

Das Fest ist eine 'kleine' Kostprobe vom Rollenspiel im Kreis des Lebens. Interessant für alle Interessierten, Unterhaltsam für alle anderen.

Der Beobachter von metal berichtet von den Erfahrungen, die ein ungebetener Gast beim Kreis des Lebens gemacht hat, nachdem er das Treffen beobachtend entdeckt wurde.

In ein Märchen am Lagerfeuer erzählt der Hexer Satu im geselligen Teil des ersten Treffens seinen Freunden die Geschichte der großen Liebe des Holzfällers Tasu zu Alyza-Alile, der Tochter des Großbauern, welches Verbrechen dessen missgünstige Frau in ihrem Neid begeht und unter welchen Mühen Tasu seine Geliebte zurückgewinnt.

Arnulfs Jagd handelt von den seltsamen Geschichten, die dem jungen Wilderer Arnulf wieder einfallen, als er im Wald von seinem Bruder getrennt wird, und die von dem „Alten im Walde“ berichten. Ein gar komischer Kauz soll es sein und den Dörflern ist er unheimlich. Richtig gesehen hat ihn noch niemand - aber dann soll Arnulf selbst ihm begegnen...

„Das fröhliche Einhorn“ ist eine ganz normale Schenke und Herberge. Nun, an diesem Abend ist sie vielleicht nicht ganz so normal, denn einer der Gäste ist doch recht ungewöhnlich und soll an diesem Abend noch für Aufsehen sorgen, der in der Geschichte Im Einhorn beschrieben wird.

zurück zum Kreis...

 


Der Schwarze Limbus Nachricht an die Autoren (c) 1998-2000; letzter Planastrale Anderwelt gewirkt am 11.11.00