Opus veritatis scientiaeque

Der Schwarze Limbus    

15. Rahja im 47. Götterlauf nach Hal

Titelblatt
Compilationen
- Artikel hinzufügen
Archiv
Compages
Suche
meistbetrachtete Artikel
zufälliger Artikel
Umfragen
Redaktion

Menü verstecken


Korrespondenz aus dem Káhet Ni Kemi:

Höret,
Akîbets und Akîbs, Sahets und Sahs der Tarepa Neu-Prêm!
Volk von Neu-Prêm!

Die unglückseligen Vorkommnisse im Norden, zwischen Unserem Verbündeten, dem Reich der Horas, und dem Volk von Thorwal, und die damit aufkommenden Unruhe in der Tárepa, erfüllen Uns mit Sorge. Wir sind aber der festen Überzeugung, dass Wir alle vereint sind im Káhet ni Kemi unter der schirmenden Hand des Götterfürsten und Ihrer königlichen Majestät, Peri III. Setepen, heilig, heilig, heilig. Wir sind ein Volk, das Volk der Kemi, und wir haben uns hier aus dem ganzen Derenrund in Eintracht versammelt um SEIN Werk zu tun. Eingedenk des geleisteten Lehenseides mag jeder und jede seine eigenen Interessen hintenan stellen, denn das Wohl eines einzelnen wiegt weniger, als das Wohl vieler und Unser großes Ziel steht über allem!

Also sehen Wir Uns veranlasst, folgende Beschlüsse zu erlassen:

Wir,
Seine Durchlaucht Torben Jandarason, Repa ni Neu-Prêm
und
Seine Excellenz Falk Arres, Ser-Repa ni Neu-Prêm
Seine Erlaucht Rodrigo Diaz de Vivarya con ya Sermo, Hátya ni Chrysemis
Seine Hochwohlgeboren Angil Phexhilf von Aralzin-Estrimanza, Neset ni Djerres

verkünden hiermit Unseren Willen, welcher von Heute an Recht und Gesetz in der Tárepa Neu-Prêm sei:

Ad primum: Wir alle setzten unser unerschütterliches Vertrauen auf unsere geliebte Nisut, ihre königliche Majestät, Peri III. Setepen, heilig, heilig, heilig und ihre designierte Nachfolgerin in Amt und Würden, ihre cronprinzessliche Hoheit Ela XV. Setepen. Wir legen unser Schicksal in Ihre Hände und vertrauen blind gehorchen auf ihr Urteil. So sei der, den Sie als Verbündeten erwählt, auch der unsere, und den, den Sie als Feind benennt, ebenfalls der Unsere.

Ad secundum: Für alle Adeligen und in den Adelstand Erhobenen der Tárepa gilt, dass die Verpflichtungen des Lehnseides gegenüber Nisut, Rabe und Reich schwerer wiegen als die Verpflichtungen durch Blut oder Herkunft. Wer gegen diesen Grundsatz verstößt und vermeintliche Blutsbande höher stellt als die Gebote der Nisut wird des Hochverrates angeklagt und hat mit aller Härte des Gesetzes zu rechnen.

Ad tertium: Es mag ein jeder Adelige oder in den Adelstand Erhobene mit seinem Gewissen zu Rate gehen ob dieser Grundsätze, und er mag darüber entscheiden, ob es ihm unter diesen Gesichtspunkten möglich sei, vor sich und den Göttern weiterhin der kemschen Krone Gefolgschaft zu leisten. Wenn er aber zu dem Schlusse kommt, dass es ihm unmöglich ist, weiterhin seinen Lehnseid zu erfüllen, so mag er ehrenhaft vor der Nisut um Entlassung aus seinem Amt ersuchen und für immer dieses Reich verlassen und niemals wiederkehren.

Verkündet am 10. Tage des Freimondes Phex im 28. Jahre nach der Gründung des Reiches der Kemi in Unserer Hauptstadt Re' Cha in der Tárepa Neu-Prêm.

Ecce Signum!
T. J.

Erschienen in Opus no. 100 am 18.3.2001.

Suche in 575 Opus-Artikeln

ein oder mehrere Begriffe
alle Artikel anzeigen

Der Schwarze Limbus Nachricht an die Autoren (c) 1998-2006 Spielerverein der Freunde des Gepflegten Rollenspiels