Opus veritatis scientiaeque

Der Schwarze Limbus    

23. Peraine im 47. Götterlauf nach Hal

Titelblatt
Compilationen
- Artikel hinzufügen
Archiv
Compages
Suche
meistbetrachtete Artikel
zufälliger Artikel
Umfragen
Redaktion

Menü verstecken


Der Ehrenkodex der Hadjinim

Gepriesen seid ihr alle, Söhne des Einen und Wahren Gottes!

So bat man mich also, wieder einmal einen Beitrag für diese wissensgefällige Postille zu verfassen und nicht lange musste ich überlegen, welches Thema ich denn behandeln sollte. Bereits nach kurzer Zeit des Nachdenkens entschied ich mich, die werten Leser an den Erlebnissen meiner dreiundzwanzigsten Reise (der ja bekanntlich die fünfundzwanzigste folgte) teilhaben zu lassen. Sie führte mich zurück in meine Heimat und bescherte mir, Sohn des Glücks, einige Zeit mit jenen Kindern der Wüste, weithin als Hadjinim bekannt, bei denen ich vieles über deren Überzeugungen lernen konnte. Darunter war auch ihr Ehrenkodex, über den mir bis dahin nur bekannt gewesen war, dass er Gehorsam, Treue, Wahrheitsliebe, Keuschheit, Verzicht auf Gifte aller Art, Härte gegen sich und den Gegner und Milde gegenüber dem Unterlegenen enthielt.
Lange danach, viel zu lange danach erst, ich Sohn der Dummheit, schrieb ich ihre Regeln nieder, die sie mir zeigten und vorlebten und so kann es möglich sein, dass ich, Sohn der Vergesslichkeit, bei meiner Aufzählung etwas ausließ oder auch, wir Söhne der Wüste sind ja wahrlich gute Geschichtenerzähler und auch Märchen sind nun einmal Geschichten, etwas hinzufügte, was mir nicht gelehrt wurde. Auch mag wohl die Reihenfolge der Aufzählung nicht der ihren gleichen.
Dennoch will ich nun in dieser Ausgabe mit den ersten Regeln beginnen und sie in den folgenden bis zum Ende fortzusetzen.

Der Ehrenkodex der Hadjinim

I. Der Hadjinim verlässt sich nicht nur auf seine eigenen Kräfte. Er nutzt auch die Energie des Gegners. Zu Beginn des Kampfes besitzt er nichts als seine Begeisterung und die Schwertparaden, die er sich durch lange Übung angeeignet hat; bald stellt er jedoch fest, dass Übung und Begeisterung nicht ausreichen; es braucht noch Erfahrung.
Da öffnet er sein Herz dem Einen und bittet Rastullah, ihn zu erleuchten, damit er die Schwerthiebe des Feindes umkehren und zu seiner eigenen Verteidigung nutzen lerne.
Der Hadjinim weiß, dass Übung allein, ohne Inspiration und ohne Erfahrung, nichts bewirken kann.

II. Der Hadjinim ist kein Betrüger: Doch er versteht es, seinen Gegner abzulenken. So begierig er auch ist, wird er immer strategisch vorgehen, um sein Ziel zu erreichen. Fühlt er sich am Ende seiner Kräfte, so wird er sich betont Zeit lassen, damit sein Feind annimmt, er habe es nicht eilig. Wenn dieser erwartet, dass er rechts angreift, weicht er nach links aus. Wenn er sofort kämpfen will, beginnt er zu gähnen und macht sich zum schlafen fertig.
Die Ungläubigen meinen: "Seht, wie schnell seine Begeisterung verpufft!"
Der Hadjinim aber weiß, was er will; er braucht keine Erklärungen abzugeben.

(Interruptum: Diese folgenden Worte sagte einer ihrer Ältesten in einer sternenklaren Nacht zu mir und sollte selbst alles andere nur Lüge sein, so verspreche ich, Sohn des Schwurs, diese Worte sind wahr!)

III. Lass deine Feinde glauben, dass der Ausgang des Kampfes dir nicht viel bedeutet, und ihre eigene Begeisterung schwindet dahin. Schäme dich nicht, vorübergehend die Schlacht zu verlassen, wenn du spürst, dass dein Feind stärker ist als du. Was zählt, ist nicht die einzelne Schlacht, sondern der Ausgang des Krieges. Bist du stark genug, dann schäme dich nicht, Schwäche vorzutäuschen. Das lockt deinen Gegner aus der Reserve und verführt ihn dazu, zu früh einzugreifen. In einem Krieg ist der Überraschungsangriff der Schlüssel zum Sieg.

So weit, ihr Kinder der Neugier und Wissbegierde, in dieser Postille. Ihr solltet euch nicht anmaßen, Lehren und Gebote die über die Jahrhunderte entstanden sind, in der kurzen Zeit zwischen den Ausgaben des OPVS zu lernen, zu leben und zu begreifen!

Rastullah mit euch, möget ihr euer Wissen mehren!

Magister magnus
Achmed ibn Mukkadhin al Ghunar
Spectabilitas in spe

von: Clemens Schumacher
Erschienen in Opus no. 108 am 13.5.2001.
Zu diesem Artikel erschien folgende Reaktion oder Fortsetzung: Der Ehrenkodex der Hadjinim (II.).

Suche in 575 Opus-Artikeln

ein oder mehrere Begriffe
alle Artikel anzeigen

Der Schwarze Limbus Nachricht an die Autoren (c) 1998-2006 Spielerverein der Freunde des Gepflegten Rollenspiels