Opus veritatis scientiaeque

Der Schwarze Limbus    

22. Rahja im 47. Götterlauf nach Hal

Titelblatt
Compilationen
Archiv
Compages
Suche
meistbetrachtete Artikel
zufälliger Artikel
Umfragen
Redaktion

Menü verstecken


Wenn Zaubern nicht mehr hilft...

Eine Abhandlung über das Gebet und seine Wirkung als Einführung der Wochengebete

3. Teil

HESinde zum Gruße!

Nicht immer muss ein Gebet starre Formen und Wörter unterliegen, manches Gebet soll sogar nicht gesprochen werden, sondern bekommt seine Kraft und Spiritualität durch Stille (und das nicht nur bei unserem Herre BORon) und Gedanken und Bildern!

Ein Beispiel dafür möchte ich heute geben in Gedenken an die Heilige Canyzeth:
Die Bilder und Gedanken sind Anregungen, die weitergeführt werden sollen:

Heilige Canyzeth – Erkenntnis – Wissen – Weisheit –  ...
Arbeit – Wissenschaft – Streben nach dem Wahren – mein Streben nach dem Wahren ...
Gut und Böse – Fehler – Schwächen – Vergebung – Wiedergutmachung ...
Gespräche – Reden – Reden mit der Göttin – Beten zur Göttin – Versprechen zur Göttin ...
Magie – Kraft ...
Liebe – Aufopferung – Verantwortung – für jemanden ...

Dieses Gebet kann je nach Situation sehr lang oder kurz sein.

Verfasst und aufgezeichnet von Argelia von Kuslik, Geweihte der Göttin

von: Christoph Huber
Erschienen in Opus no. 113 am 25.6.2001 als Reaktion oder Fortsetzung zu Wenn Zaubern nicht mehr hilft... (2. Teil).
Zu diesem Artikel erschien folgende Reaktion oder Fortsetzung: Wenn Zaubern nicht mehr hilft... (4. Teil).

Suche in 575 Opus-Artikeln

ein oder mehrere Begriffe
alle Artikel anzeigen

Der Schwarze Limbus Nachricht an die Autoren (c) 1998-2006 Spielerverein der Freunde des Gepflegten Rollenspiels