Opus veritatis scientiaeque

Der Schwarze Limbus    

21. Rahja im 47. Götterlauf nach Hal

Titelblatt
Compilationen
Archiv
Compages
Suche
meistbetrachtete Artikel
zufälliger Artikel
Umfragen
Redaktion

Menü verstecken


Verbesserung zu „Der Ursprung des Lebens“
Der Artikel erschien in Opus no. 132 - den Artikel einsehen...

Sehr geehrte Collegae!
Ich wurde von einem Freund auf einige kleine Fehler in meinem Artikel aufmerksam gemacht, die ich hiermit berichtigen möchte...
Es ist mir zwar zutiefst peinlich, meine eigenen Aussagen widerrufen zu müssen, aber da ich einen Fehler in meinem Artikel gemacht habe, muss dies wohl sein.
Mein Fehler war, dass ich die Kosmogonika außer Acht ließ, obwohl sie die wichtigste Schöpfungssage ist, da sie unser heutiges Weltbild repräsentiert.
Ich zitiere nun:

„ ... LOS, der Allgott, streifte durch die Unendlichkeit, als er SUMU erblickte. SUMU, die Urriesin, war aus sich selbst entstanden und ruhte...“

Jedenfalls wissen wir nun, dass SUMU sich selbst erschaffen hat, was die Theorie, dass alles aus dem Chaos kommt, widerlegt. Natürlich nur, wenn die Kosmogonika stimmt, aber wir glauben jetzt einfach mal, sie stimmt. Nun bleibt immer noch die Frage, woher LOS kommt, denn wir wissen aus dieser Sage nur, dass er da war. Woher, ist jedoch ein Rätsel.
Kommen wir zurück auf SUMU.
SUMU ist laut der Kosmogonika aus sich selbst entstanden. Wenn dem so wäre, frage ich mich noch immer, wie dies sein konnte.

Nun kommt die Schöpfungsgeschichte, die ich bisher in meinem Theorem nicht beachtet habe: Der Zwillingsglaube von RUR und GROR.
Ich war in der Hesinde-Bibliothek zu Kuslik, um mein Wissen etwas aufzufrischen und meinen Artikel auch diesem Glauben zu widmen.
In den Schriften „Rur und Gror: Die göttlichen Zwillinge von Maraskan“ findet sich nichts über die Herkunft oder die Entstehung von RUR und GROR. Und was besonders ... äh, sagen wir 'seltsam' ist, ist die Tatsache, dass RUR und GROR zwar Zwillinge sind (beide sind zweigeschlechtlich), aber wider dieser Tatsache weder Mutter noch Vater besitzen...

Nun, ich hoffe alle Fehler an meinem Artikel sind berichtigt.
Adeptus Alix Zander,
Schule des Wandelbaren zu Tuzak

Erschienen in Opus no. 133 am 9.12.2001 als Reaktion oder Fortsetzung zu Der Ursprung des Lebens.
Zu diesem Artikel erschien folgende Reaktion oder Fortsetzung: Reactio ad "Verbesserungen zu: Der Ursprung des Lebens".

Suche in 575 Opus-Artikeln

ein oder mehrere Begriffe
alle Artikel anzeigen

Der Schwarze Limbus Nachricht an die Autoren (c) 1998-2006 Spielerverein der Freunde des Gepflegten Rollenspiels