Opus veritatis scientiaeque

Der Schwarze Limbus    

16. Rahja im 47. Götterlauf nach Hal

Titelblatt
Compilationen
- Artikel hinzufügen
Archiv
Compages
Suche
meistbetrachtete Artikel
zufälliger Artikel
Umfragen
Redaktion

Menü verstecken


Neues aus Rohalsfurthen

Die Magiergilde in Rohalsfurthen teilte mit, dass ihr Gildenvorsteher, Prälat und Kanzler Drakmore E. Cardin, nicht zu seiner Vorlesung erschienen sei und im ganzen Gebäude nicht aufzufinden war. Die Durchsuchung seiner Wohnung brachte zu Tage, dass ein Großteil seiner Kleidung und seines privaten Besitzes ebenfalls verschwunden war. In der Bibliothek der Gilde fehlten einige Werke, die von den Magiern jedoch als "unbedeutend" bezeichnet wurden.
Im Stall der Gilde fehlten Prälat Cardins eigenes Pferd sowie ein Packpferd der Akademie. Die Stadtwachen gaben an, nichts Ungewöhnliches bemerkt zu haben. Obwohl die Gildenführung heftigst dementierte, machten schon nach einigen Stunden Gerüchte die Runde, wonach der in letzter Zeit seltsam zurückgezogen lebende Prälat und Kanzler Rohalsfurthen den Rücken gekehrt habe und, so böse Zungen, zum "Feind" übergelaufen sei. Andere vermuten, den Druiden ziehe es zurück in seine wilde, nordische Heimat.

Dem Rathil-Kurier liegen keine weiteren Informationen diesbezüglich vor und  er enthält sich jeglicher Spekulation.

Exekutor Belal, der den Verschwundenen immer als "engen und  vertrauenswürdigen Freund" bezeichnet hatte, nahm gegenüber dem Kurier mit folgenden Worten Stellung:

"Uns dauert das Verschwinden Unseres Kanzlers und Freundes. Herr Cardin war immer eine loyale Stütze Unserer Herrschaft. Auch Wir kennen den Grund oder die Gründe für sein Verschwinden nicht, und es deucht Uns, dass Wir sie nicht ergründen werden, es sei denn, Herr Cardin kehrte zurück. Doch haben Wir ein Land zu regieren. Aus diesem Grunde ist es für Uns nun von höchster Priorität, einen Nachfolger für Herr Cardin zu finden."

Erschienen in Opus no. 163 am 21.7.2002.

Suche in 575 Opus-Artikeln

ein oder mehrere Begriffe
alle Artikel anzeigen

Der Schwarze Limbus Nachricht an die Autoren (c) 1998-2006 Spielerverein der Freunde des Gepflegten Rollenspiels