Opus veritatis scientiaeque

Der Schwarze Limbus    

21. Peraine im 47. Götterlauf nach Hal

Titelblatt
Compilationen
- Artikel hinzufügen
Archiv
Compages
Suche
meistbetrachtete Artikel
zufälliger Artikel
Umfragen
Redaktion

Menü verstecken


Leserbrief zum Thema
Welches sind die Zwölf?

Mit Interesse habe ich die Artikel verfolgt, in denen es um die 12 Erstgeborenen des Los ging. Viele sind schon zu dem Schluss gekommen, dass hierbei Götter fehlen, die nach dem Pakt des Mysterium von Kha durch Giganten ersetzt wurden. Zuerst möchte ich auf die Vermutungen eingehen, dass Kamaluq oder Rastullah Los' Kinder sein könnten. Ich denke nicht, dass dem so ist. Auch ich tendiere zu der Meinung Rastullah sei nichts anderes als der auferstandene Gigant Raschtul. Dafür spricht, dass Rastullah ein so junger Gott ist. Und heißt es nicht in den Schriften, Raschtul sei von Rondra geköpft, nicht aber getötet worden? Vermutlich ist sein Geist in die 5te Sphäre eingegangen, während sein toter Körper auf Dere blieb.

Kamaluq einzuordnen fällt vielen schwer. Aber die Vermutung, er sei ein Erstgeborener Los' erscheint mir gewagt, gerade aufgrund seiner minimalen Macht - selten wird man eines Wunders dieser Gottheit gewahr.

So, wo sind nun die fehlenden Götter? Lasst mich berichten von einer uralten Legende, die heutzutage fast unbekannt ist. Sie reicht zurück bis zum Ende der Gigantenschlacht. Götter und Giganten hatten sich verbündet um die eindringenden Dämonen zurückzuschlagen, und als das Werk gelungen war beschlossen sie, das Mysterium von Kha zu errichten um die Ordnung ein für alle mal festzulegen. Die Legende berichtet, dass unter der Schar acht Verräter waren, die sich nicht durch das Mysterium von Kha beschränken lassen wollten. Verbündet mit dem Namenlosen trotzten sie den Zwölf einen Teil ihres Herrschaftsbereichs ab. Seit Äonen sind diese beiden Machtbereiche getrennt - und so kommt es, dass diese Geschichte fast vergessen ist.

So kommt es auch, dass nicht mehr über diese Verräter bekannt ist.

Imion Silberpfeil, Halbelf, gildenlos

Erschienen in Opus no. 28 am 8.8.1999 als Reaktion oder Fortsetzung zu Welches sind die Zwölf? Commentariolus des Autors.

Suche in 575 Opus-Artikeln

ein oder mehrere Begriffe
alle Artikel anzeigen

Der Schwarze Limbus Nachricht an die Autoren (c) 1998-2006 Spielerverein der Freunde des Gepflegten Rollenspiels