Opus veritatis scientiaeque

Der Schwarze Limbus    

21. Peraine im 47. Götterlauf nach Hal

Titelblatt
Compilationen
- Artikel hinzufügen
Archiv
Compages
Suche
meistbetrachtete Artikel
zufälliger Artikel
Umfragen
Redaktion

Menü verstecken


Wenn Zaubern nicht mehr hilft...

Eine Abhandlung über das Gebet und seine Wirkung als Einführung der Wochengebete

35. Teil

MArbo und HESinde zum Gruße!
MArbo, die Tochter BORons, ist sanft und mild. Sie ist der Trost im Angesicht des Todes, aber auch der Trost der Hinterbliebenen. Zu ihr wird gebetet für das Seelenheil eines lieben Menschen. So ein Gebet ist auch für Reisende und Fahrende ein nicht zu unterschätzendes Hilfsmittel. So wie es ohne Zweifel zunächst wichtig ist den Leichnam eines Toten zu bestatten und ein Grabgebet zu sprechen, so ist es dann auch wichtig sich der Seele des Verstorbenen anzunehmen, damit diese nicht in die falschen Hände gerät – und dies bei Freund und Feind!
Folgendes Gebet ist ein Beispiel dafür:

Milde MARbo, Fürbitterin der Seele

Sieh auf uns, die wir zu Dir beten!
Besonders aber schau auf die Seele dieses Menschen,
Sei ihr Schutz und Geleit in das Reich Deines Vaters
und führe sie vor Rethon, dass sie nach ihren Taten beurteilt wird!
Sanftheit ist Deine Krone, Milde Dein Szepter,
Gewähre
(Name des Verstorbenen) Deine Gnade!

Gebetsanleitung:
Dieses Gebet ist nicht nur ein Trost für Freunde und Verwandte des Toten, sondern auch direkte Hilfe für die Seele des Verstorbenen! Deswegen kann und soll dieses Gebet am Todestag und den darauf folgenden Wochen auch immer wieder gesprochen werden!

Argelia von Kuslik, Geweihte der Göttin

von: Christoph Huber
Erschienen in Opus no. 155 am 26.5.2002 als Reaktion oder Fortsetzung zu Wenn Zaubern nicht mehr hilft... (34. Teil).
Zu diesem Artikel erschien folgende Reaktion oder Fortsetzung: Wenn Zaubern nicht mehr hilft... (36. und abschließender Teil).

Suche in 575 Opus-Artikeln

ein oder mehrere Begriffe
alle Artikel anzeigen

Der Schwarze Limbus Nachricht an die Autoren (c) 1998-2006 Spielerverein der Freunde des Gepflegten Rollenspiels