Opus veritatis scientiaeque

Der Schwarze Limbus    

22. Rahja im 47. Götterlauf nach Hal

Titelblatt
Compilationen
Archiv
Compages
Suche
meistbetrachtete Artikel
zufälliger Artikel
Umfragen
Redaktion

Menü verstecken


Ach unwissender Elf,

Ihr versteht doch arg wenig vom Werken der Menschen, und eure Flucht vor der heiligen Inquisition lässt eure Unlauterkeit nur noch mehr erstrahlen, nie wäret ihr der Ketzerei angeklagt worden, seid ihr als Elf doch davon ausgenommen, aber wohl hätten die magischen Fertigkeiten eurerseits untersucht und die Vorkommnisse vor Ort anlysiert werden müssen, und dann wäre ein Ergebnis gestanden und im Falle eurer Schuld vollstrecket werden müssen.
Aber Gildenmagier zum Beispiele werden von der Gildengerichtsbarkeit gerichtet und zwergische Magier werden nach der Lex Zwergia an den Zwergenkönig überstellt, ähnlich verfuhr ich mit aufmüpfigen Elfen ebenfalls immer.
Weiterhin kann ich euch beruhigen, dass Ketzerei kein weitflächiger Begriff ist, sondern klar umrissen, aber dennoch ein Studium des Rechts und der Theologica voraussetzt.

Seine Hochwürden
Praiodan Greif
Inquisitor der heiligen Kirche des Praios

von: Tobias Milbrett
Erschienen in Opus no. 85 am 3.12.2000 als Reaktion oder Fortsetzung zu »Menschen«!.
Zu diesem Artikel erschien folgende Reaktion oder Fortsetzung: ...und sie zanken immer noch!.

Suche in 575 Opus-Artikeln

ein oder mehrere Begriffe
alle Artikel anzeigen

Der Schwarze Limbus Nachricht an die Autoren (c) 1998-2006 Spielerverein der Freunde des Gepflegten Rollenspiels