Opus veritatis scientiaeque

Der Schwarze Limbus    

21. Rahja im 47. Götterlauf nach Hal

Titelblatt
Compilationen
Archiv
Compages
Suche
meistbetrachtete Artikel
zufälliger Artikel
Umfragen
Redaktion

Menü verstecken


Wenn Zaubern nicht mehr hilft...

Eine Abhandlung über das Gebet und seine Wirkung als Einführung der Wochengebete

33. Teil

TRAvia und HESinde zum Gruße!
Welch Säumigkeit und welch Faulheit! Meine Studiosi würden wohl ob so einer großen Fülle von Pflichtvergessenheit von mir eine nicht zu milde Strafe entgegen nehmen. So muss ich aber diese Schuld auf meine Schultern nehmen. Viele Sachen und Geschehnisse der letzten Woche (ob wichtig oder nicht ist unbedeutend) haben mich abgehalten, die Regelmäßigkeit meiner Reihe beizubehalten. Umso mehr traurig als dies im Monat der Göttin der Treue passiert. Um meine Schuld an euch, werte Leser, und an den Göttern ein wenig zu mildern, möchte ich heute nicht nur ein Gebet an die Göttin des Herdfeuers herausgeben, sondern auch ein paar Begleitworte schreiben, sozusagen als Prologos für das Gebet:

Heimat für uns

Man könnte meinen, dass TRAvia nur die Göttin der einfachen Leute ist, oder nur der, die in Not geraten. Diese Überheblichkeit aber könnte für jeden von uns sehr schwerwiegende Folgen haben! Die Göttin verkörpert Wärme, Zuflucht, Gastfreundschaft und Heimat, aber auch Treue, Sitte und Moral! Nun, diese Aspekte sind wohl sehr subjektiv und bedeuten für viele Menschen viele verschiedene Auslegungen. Und doch ist Heimat, zuhause, die Wärme einer Familie ein Grundstein für jedes gute und göttergefällige Leben.
Ein Kind, das nie diese Geborgenheit und Zusammengehörigkeit, diese Liebe (im nicht rahjanischen Sinne) erfahren hat, wird früher oder später vom rechten Weg abkommen. Wie viel schlechter ist es dann wohl um eine magiebegabte Person bestellt, die diesen dunklen Weg beschreiten musste. Schlechtigkeit und Böses in wahrhaft großem Ausmaß kann die Folge sein!
Darum, liebe Leser, ist es kein Zeichen von Schwäche Zuflucht zu suchen oder sich nach seiner Heimat zu sehnen, nein, im Gegenteil: es ist eine Gnade der göttlichen Wildgans! Und so soll das Gesetz der Gastfreundschaft wieder seinen alten Stellenwert einnehmen und für alle heilig und bedeutsam werden. Sogar die Novadis mit ihrem strengen Gott und ihren seltsam anmutenden Gesetzen kennen und halten das Gastrecht und dies scheint ihnen zum Segen zu sein.
Eine Heimat, ein zuhause zu haben hat aber auch mit Treue zu tun: Es ist die Treue zu einem Ort und den Menschen, die dort sind. Diese Treue, die manchen "Weisen" so unmodern scheint, ist aber, wie man sieht, ein Garant für den Segen der Wärme eines Herdfeuers. Und so müssen wir uns auf diese Werte wieder besinnen, auch wenn dies unbequem und mit Pflichten verbunden ist.
In unserer Academia legen wir Wert auf gute und rechte Moralvorstellungen. Aber nicht nur durch Vorlesungen und Lehrstunden kann eine innerliche moralische Reifung entstehen. Sie wächst vielmehr durch die Gemeinschaft in unseren Hallen, die man wohl mit einer größeren Familie vergleichen kann. Und durch Vorbild und das miteinander Leben werden den Scholari und Adepten die wichtigsten Pfeiler von Moral und Sittlichkeit eingeprägt.
So möge TRAvia sowohl euch fahrende wie studierende Magi segnen und schützen vor den Gefahren des Lebens! TRAvia mit euch!

TRAvia, Du treue Mutter!

Zu Dir wollen wir beten, dass du immer bei uns bist:
Schenke uns ein Zuhause,
in dem Gastfreundschaft immer gewährt wird,
Schenke uns einen Bund,
der durch Treue und Liebe zueinander wächst,
Schenke uns eine Familie,
um Freude und Liebe in unserem Herzen zu säen,
Das erbitten wir von dir!
So sei es!

Gebetsanleitung:
Dieses allgemeine Gebet kann immer und überall gebetet werden. Es beinhaltet aber auch das Versprechen an die Göttin ihren Geboten zu folgen und sie zu verbreiten.

Argelia von Kuslik, Geweihte der Göttin

von: Christoph Huber
Erschienen in Opus no. 151 am 21.4.2002 als Reaktion oder Fortsetzung zu Wenn Zaubern nicht mehr hilft... (31.-32. Teil).
Zu diesem Artikel erschien folgende Reaktion oder Fortsetzung: Wenn Zaubern nicht mehr hilft... (34. Teil).

Suche in 575 Opus-Artikeln

ein oder mehrere Begriffe
alle Artikel anzeigen

Der Schwarze Limbus Nachricht an die Autoren (c) 1998-2006 Spielerverein der Freunde des Gepflegten Rollenspiels